Aktionen

Aktion "Kleiner Prinz" 2015

Wie in jedem Jahr hat die SV vom 11. November bis zum 23. November Päckchen für Waisenkinder aus Rumänien mit der Aktion „Kleiner Prinz“ gesammelt. Die hübsch verpackten Weihnachtspäckchen, wurden vorerst in der Eingangshalle gesammelt und in einem Raum gestapelt. Jeder, der mochte, konnte ein Päckchen packen und es abgeben.  Am 24. November wurden durch eine große Kette an  SV-Mitgliedern alle Weihnachtsgeschenke transportiert und in einen geräumigen, weißen Lieferwagen der Aktion „Kleiner Prinz“ eingeladen. Insgesamt wurden 430 Päckchen gesammelt und somit wurde auch der persönliche Rekord aufgestellt. Die Päckchen werden zu Weihnachten vom „Kleinen Prinz“- Team an die Kinder verteilt werden.

Wir sind „Schule ohne Rassismus & Schule mit Courrage“

 

Am 29.10.2015 wurde es offiziell: Die Marienschule ist nun eine Schule ohne Rassismus und mit Courage. Zur Schild- und Urkundenübergabe am Donnerstag Nachmittag erschien auch Michelle Barthel unsere Schulpatin, ehemalige Marienschülerin und bekannte Schauspielerin, die mittlerweile in Berlin lebt. Zunächst wurde unser Projekt vorgestellt und während einer Fotoshow resümiert, was eigentlich alles schon geschehen ist, seit wir uns entschlossen haben, uns als SMC-SOR-Schule zu bewerben. Außerdem wurden, besonders von unserer Patin Michelle mitreißende Reden gehalten. Dann endlich, nach über einem Jahr der Vorbereitung wurde uns die Auszeichnung in Form eines Schildes, welches in der Eingangshalle der Schule bewundert werden kann, von Michael Sturm als einem Vertreter der Landeskoordination „SMC-SOR“ überreicht. Wir sind stolz!

Klausurtagung der SV

Am Freitag nach der Schule, wenn gewöhnlich die Freude übers Wochenende durchs Schulgebäude schallt, trafen sich die Mädchen der Schülervertretung, um über all das zu sprechen, was aus Schülerinnensicht an der Marienschule besser oder anders werden soll. 

Nach einem Mittagssnack starteten die Mädchen in eine Workshopphase mit zahlreichen Angeboten. Dazu wurde auch die externe Referentin Jasmin Bäumker aus der BezirksschülerInnenertretung, eingeladen, die über zielorientierte Projektplanung und deren ökonomische Durchführung berichtete. Oft gibt es die Situation, dass viele gute Projektideen da sind und über tolle Vorhaben visioniert wird, aber die Organisation deren Umsetzung ist manchmal gar nicht so einfach. Auf lebensnahe und lebendige Art und Weise konnten die interessierten Teilnehmerinnen ihr Wissen erweitern und werden es auch sicherlich in zukünftigen Projekten anwenden können. 

 

Außerdem gab es auch Arbeitsgruppen zum Thema psychische Gesundheit, Essstörungen, Körperideale und Leistungsdruck von Schülerinnen in der heutigen münsteraner Schullandschaft. In jeder Klasse kann es vorkommen, dass jemand für längere Zeit nicht da ist. „Och, die ist in Therapie - hat glaube ich Depressionen, oder sowas“ hört man dann. In diesem Workshop versuchten die Mädchen zunächst, einen persönlichen Standpunkt zu finden und eine Meinung zu bilden. Ziel ist, einen Projekttag zu diesem Themen mit Inhalt zu füllen, der vorbeugen und stark machen soll, denn jeden kann es treffen und es gilt, die Anzeichen zu erkennen und sich zu schützen. 

 

Ein großer und gewünschter Nebeneffekt war ein gegenseitiges Kennenlernen der neuen SV-Mitglieder der achten Jahrgangstufe, denn in die „zauberhafte Welt der SV“ ist für Neulinge gar nicht so einfach zu durchschauen. Dazu wurden schon im Vorfeld Patinnen gewählt, die den Neuzugängen bei Fragen aller Art zur Verfügung stehen und bereits kultivierte Projekte erklären. 

Darum wurde auch viel gespielt, geredet und bis in die Nacht hinein Spaß gehabt bis schließlich die Matrazenlandschaft im schulischen Gymnastikraum verstummte. 

 

Morgens, nach humorvollen und irgendwann auch erfolgreichen Weckversuchen versammelte man sich wieder zum gemeinsamen Frühstück und besprach im Plenum Grundsätzliches zur SV-Arbeit, wie z. B. Die Organisation der Öffentlichkeitsarbeit und der Fortgang des Projektes „Schule mit Courage - Schule ohne Rassismus“.  Dann endlich starteten die Schülerinnen, gefüllt mit vielen Ideen und dem guten Gefühl von erlebter Gemeinschaft ins wohlverdiente Wochenende. 

"Krimineller Besuch an der Marienschule"

Am Freitag, den 30.10.2015 besuchte Tatort-Schauspielerin Mechthild Großmann für eine Spendenlesung die Marienschule Münster. Auf unvergleichlicher Art und Weise trug sie aus Alan Bennetts „ ein Cracker unterm Canapee“ Auszüge vor. Die zahlreichen Zuschauer schwankten zwischen Lachsalven, stillem Vergnügen oder sogar auch mal Entrüstung, denn die Satire war mitunter bitterböse. Für gute Stimmung sorgte außerdem eine Band der Jahrgangstufen 7 bis 9, während die Q2 in der Pause selbstgemachte Speisen verkaufte. 

Ziel der Lesung war die Finanzierung eines Trinkwasserbrunnens für Obdachlose in Münster. Am Ende des Abends konnten ca. 1380 Euro an den Gründer der Aktion „Ein Rucksack voll Hoffnung“  Sebastian Jeising übergeben werden. Die Besucher und auch Frau Großmann verweilten noch gerne  in der Aula der Marienschule und ließen den Abend gemütlich ausklingen. 

Schülerplaner-Spende der SV

Obwohl wir immer versuchen, möglichst gut zu kalkulieren wie viele unserer Schülerplaner wir drucken lassen müssen, passt es manchmal nicht so ganz.

Deswegen haben wir kurzentschlossen den Entschluss gefasst, die verbliebenen unserer liebevoll gestalteten Schülerplaner an die Flüchtlingskinder in der Oxford Kaserne gegeben! Dazu haben wir noch Sv intern weitere schulbezogene Sachspenden gesammelt, zum Beispiel Hefte und Stifte.  

Wie man sieht, hat sich diese Klasse sehr gefreut. :) 

Erstes Etappenziel erreicht!

Die Marienschule will jetzt auch offiziell eine Schule ohne Rassismus mit Courage sein!

70 % der Marienschülerinnen stimmen den Zielen des Projektes Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage zu und tragen mit ihrer Unterschrift zum schulischen Engagement im Projekt bei.
Worum geht es?
Bereits 1995 initiierte der Verein „ Aktion Courage e.V“ das Projekt mit dem Ziel SchülerInnen sehr konkret die Möglichkeit zu geben sich gegen Rassismus und Ausgrenzung und für soziale Verantwortung und Zivilcourage zu engagieren.
In der Umsetzung formulierte er mindest Standards, deren nachgewiesene Erreichung einer Schule das Recht gibt den begehrten Titel zu tragen. Eine gute und unterstützenswerte Idee fand die SV der Marienschule. Um das begehrte Siegel zu erhalten sind einige Hürden zu nehmen: Im ersten Schritt werden die Unterschriften 70 % aller SchülerInnen gebraucht, die sich mit ihrer Unterschrift für eine Einhaltung und Unterstützung der Mindestanforderung aussprechen. Weitere Schritte wie z.B. einen Paten zu finden, der sich durchgehend und öffentlichkeitswirksam mit dem Projekt solidarisiert und dafür einsteht.  
Der erste Schritt ist nun getan. Die SV der Marienschule hat am vergangenen Freitag dem 05.06 die große Pause genutzt, um alle Schülerinnen und Lehrer über das Projekt zu informieren und für Unterschriften zu werben. Und es hat geklappt!

Wir freuen uns über die vielen Unterschriften, danken Euch und werden Euch nach den Sommerferien über weitere Aktionen informieren! Rosa

Karnevalsparty 2015

Am 06.02.2015 war es wieder so weit, fast alle Schülerinnen der fünften Klasse

sind zu der Karnevalsparty gekommen. Neben mehreren tollen Spielen gab es auch einen Kostümwettbewerb. Der lief folgender Maßen ab: Zuerst wurden die top- ten ausgewählt, dass waren Jelly-Belly, Prunella the Poltergeist, Sherlock Holmes, Athene, ein Fliegenpilz, ein altes Ehepaar, eine Piratenbraut, eine Cheerliderrin vom High-School-musicl, die Sängerinnen von ABBA und ein Minion. Davon wurden die tollsten Kostüme (fünf) ausgesucht. Das waren Jelly-Belly (auf dem 4. Platz), das alte Ehepaar (auf dem 3.Platz), Athene (auf dem 2. Platz), Sherlock Holmes (auf dem 5.Platz)und Prunella the  Poltergeist (auf dem 1. Platz).Nun zu den Spielen, alle wurden in Gruppen aufgeteilt und mussten in der ganzen Schule nach Zetteln suchen. Das Spiel ist auch unter dem Namen Schulchaos bekannt. Dann ging es in die Gymnastikhalle, dort wurde getanzt, gespielt und gelacht. KARNEVAL HELLAU!!!

Von Lea und Lea aus der 5

Spiel- und Sportkisten für die Mittelstufe 2014

Die meisten von uns erinnern sich noch gut daran: Man kommt von der sechsten in die siebte Klasse und steht dann in der Pause auf einmal ohne Spielzeug da. So richtig gut fand das natürlich keiner, denn für Sport und Spiel ist man doch nie zu alt. Also hat die SV dieses Problem nun hoffentlich zufriedenstellend behoben: Auf der SV-Fahrt haben wir beschlossen, Spiel- und Sportkisten für die Mittelstufe organisieren zu wollen, und Herr Fischedick stellte uns direkt in Aussicht, dass das gelingen kann. Nach unserer Rückkehr haben wir alle Klassen der Mittelstufe zu ihren Wünschen befragt und uns an die Bestellung gemacht. Bei unserem letzten Freitagstreffen am 28.11. haben wir dann Fußbälle, Pedalos, Diabolos, Tennisbälle und vieles mehr auf Kisten verteilt. Am 5.12. in der zweiten großen Pause war es dann endlich so weit: Die Klassen 7-9 konnten ihre lang ersehnten Spiel- und Sportkisten in Empfang nehmen. Wir wünschen euch allen viel Spaß mit euren neuen Geräten und hoffen, dass ihr alle zufrieden seid! Christina

Ich schenk' dir meinen Stern - Aktion Kleiner Prinz 2014

Wie im Vorjahr organisierte die SV der Marienschule diesen Herbst eine Weihnachtsaktion, um bedürftigen Kindern eine Weihnachtsfreude zu bereiten. Für die Aktion „Ich schenk dir meinen Stern‘‘ der Warendorfer Organisation „Aktion kleiner Prinz‘‘, haben die Schülerinnen insgesamt 367 Geschenke bei der SV abgegeben. Ein kleines bisschen Wehmut blieb, weil sie den Rekord vom letzten Jahr (377 Geschenke) nicht brechen konnten. Bei diesem zweiwöchigen Projekt ging es darum, Weihnachtsgeschenke in kleine Schuhkartons zu packen, welche dann in Rumänien anderen Kindern zugestellt werden. Nachdem am letzten Tag die SV die vielen Geschenke mit der Unterstützung einiger 5er und 6er Klassen in die Eingangshalle getragen haben und auch die letzten Nachzügler ihr Geschenk abgegeben hatten, wurden diese abgeholt. Ein riesiges Dankeschön an die SV, alle kleinen und großen Helfer und alle, die ein Geschenk abgegeben haben und so einem Kind eine Freude bereiten werden.Mathilda

Mehr Informationen unter:

http://www.aktion-kleiner-prinz.de/AKPCMS/index.php

 

Download
Fotos von der Ankunft der Weihnachtspäckchen in Rumänien
Unsere und alle weiteren Weinachtspäckchen die in der Vorweihnachtszeit von der "Aktion Kleiner Prinz" gesammelt wurden, werden auf diesen Bildern rumänischen Kindern aus armen Familien übergeben.
Weihnachtspäckchen2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 408.9 KB

Elternsprechtag 12./17.11.2014

Endlich ist der Elternsprechtag für dieses Halbjahr um!! Wir sind sowohl mit den Einnahmen von Mittwoch als auch von Montag zufrieden und hoffen, dass euch und euren Eltern unsere Aufteilung mit der Q2 gefallen hat. Natürlich hoffen wir, dass wir beim Elternsprechtag im zweiten Halbjahr genauso erfolgreich sind, aber zum Glück ist es bis dahin ja noch eine Weile hin!!

SV-Fahrt 2014 nach Lünen

 

Die diesjährige SV-Fahrt war ein voller Erfolg! Zwei Tage verbrachten der komplette Schülerrat und viele engagierte Mädchen aus der Schülervertretung  am Cappenberger See, um neue Visionen zu spinnen, alte Projekte weiter zu entwickeln und aktuelle Themen zu diskutieren.
Neben der Planung und Entwicklung erster Entwürfe für einen neuen Schulpulli,  der Gestaltung einer  Spiel- und Sportkiste für die Mittelstufe, diskutierten die Mädchen auch unter dem Leitsatz „ Große Visionen“  mögliche Gestaltungen der Schulräume. Alle Schülerinnen dürfen sich auf manche Überraschung freuen, die die Schülervertreterinnen im Laufe des Schuljahres präsentieren können, wenn alles klappt.
Auch politische Themen wie gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (z.B.  Rassismus,  Sexismus und Diskriminierungen jeder Art) hatten viel Raum: Als „Schule ohne Rassismus“.  soll die Marienschule sich nach dem Wunsch der Schülerinnen künftig zertifizieren, da sie  überzeugt sind, dass die Schule alle Voraussetzungen dafür gut  erfüllt und  aktiv durch ihre Projekte unterstützen kann.
Alte Projekte wie „der kleine Prinz“, die Karnevalsparty der Jahrgangsstufe 5, die Fruchtwoche und der Schülerinnensprechtag wurden weiter entwickelt  und aktualisiert.
Überraschend für alle war die Wahl der Schulsprecherin und der Vertreterin: Die Teamarbeit wird groß geschrieben, denn Schülersprecherin sind nach wie vor das altbewährte Team aus Lara Engbert  und Noemi Damwerth.  Auch die  Vertreterinnen  Clara de Castillo-Elejabeytia Bürger aus der Q1 und Nadine Nashwan aus der EF arbeiten als Team.
Neben viel  Arbeit gab es aber auch noch Zeit für Spaß, Sport und Spiel. Bei „Capture the Flag“ konnten sich alle nach den hochproduktiven Arbeitsphasen angestaute Energien  aus dem Leib rennen.
Am Freitagmorgen besuchte  der Schulleiter , Arno Fischedick die Gruppe  und hörte sich alle  Ideen und Vorschläge sehr interessiert an. Viele Dinge können wir gut verwirklichen, so seine Einschätzung.  Gleichzeitig äußerte er sich überzeugt, dass die SV sich auch bei den  nicht sofort umsetzbaren Wünschen  hartnäckig für die Schule und Schülerinnen einsetzen wird. Es ist ein Schatz für die Schule, so Herr Fischedick, eine derart aktive, kreative und konstruktiv arbeitende Schülervertretung zu haben.
Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr!Frau Grothendorst, Lara, Noémi

 

5er Karnevalsparty 2014

Am Freitag war es endlich wieder soweit und die durch die SV organisierte alljährliche 5er-Party konnte stattfinden. Diesmal war es natürlich passend zur Saison eine Karnevalsparty.
Neben Fliegenpilzen, Feen, Minions, Harry Potter, Schlümpfen und Punkern tanzte natürlich auch „Wikinger Fischedick“ durch die Mengen. 
Als Überraschungsgast betrat Karnevalsprinz Hendrik plötzlich die Bühne und gab mit seiner Garde zwei stimmungsvolle Lieder zum Besten.
Außerdem wurde das beste Kostüm gewählt, am üppigen Büffet geschmaust, ein Gruselgang durchlaufen und bis zur letzten Minute, als das „Taxi Mama“ kam, in der Disco zum roten Pferd getanzt. Ein gelungener Einstieg in die kommende Karnevalswoche! HELAU!!!Frau Bröcker

 

Ein voller Erfolg mit viel Popcorn und noch mehr begeisterten Mädchen - Tag der offenen Tür 2014

Am 11.1.14 fand der Tag der offenen Tür an unserer Schule statt. Die SV hat mit einem gut gehenden Gratis-Popcorn-Geschäft geglänzt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen der SV, die Samstag mitgeholfen haben! Dank gilt natürlich auch allen anderen fleißigen Helfern! Doch nicht zu vergessen sind die Wichtigsten Personen am Tag: die Mädchen, die gekommen sind um sich unsere Schule anzugucken und den Tag der offenen Tür zu einem vollen Erfolg gemacht haben. Wir hoffen euch ab nächstem Schuljahr an unserer Schule begrüßen zu dürfen!

Rekord geknackt! „Ich schenk dir meinen Stern‘‘ - Weihnachtsaktion 2013 erfolgreich

Wie im Vorjahr organisierte die SV diesen Winter eine Weihnachtsaktion um bedürftigen Kindern eine Weihnachtsfreude zu bereiten. Für die Aktion „Ich schenk dir meinen Stern‘‘ der warendorfer Organisation „ Aktion kleiner Prinz‘‘, haben die Schülerinnen insgesamt 377 Geschenke bei der SV abgegeben und damit den alten Rekord  von 370 Päckchen gebrochen. Bei diesem 2 Wochen langen Projekt ging es darum Weihnachtsgeschenke in kleine Schuhkartons zu packen, welche dann mit den Päckchen von anderen Schulen hilfsbedürftigen Kindern in Rumänien zugestellt wurden. Nachdem die vielen Geschenke am letzten Tag mit Hilfe einiger 5er und 6er Klassen in der Eingangshalle bereitgestellt wurden und auch die letzten Nachzügler ihr Geschenk abgegeben hatten wurden diese abgeholt. Ein riesen Dankeschön an die SV, alle kleinen und großen Helfer und alle die ein Geschenk abgegeben haben und so einem Kind eine Freude bereiten konnten.Emma

 

 

SV-Fahrt 2013 nach Lünen

Am Donnerstag, den 19.9.13 fuhren alle Klassen- und Stufensprecherinnen der Jahrgangsstufen 6-Q2 und alle SV-Mitglieder zusammen mit den SV-Lehrerinnen Frau Bröcker und Frau Nelle auf die tolle SV-Fahrt zur Freiherr-vom-Stein Jugendherberge am Cappenberger See in Lünen. Auf den letzten Metern versperrte uns eine ältere Dame mit ihrem Dackel den Weg! Doch nach einer Zeit hatten wir unser Ziel endlich erreicht und stiegen gut gelaunt aus. Als wir uns dann alle im Gemeinschaftsraum trafen und die komplizierte Zimmersituation geklärt hatten, teilten wir uns in verschiedene Arbeitsgruppen ein und bearbeiteten diverse Themen wie z.B. die Planung der Karnevalsparty, den Schülerinnensprechtag und die Verbesserung der SV-Arbeit oder unsere Weihnachtsaktion. Vor dem Abendessen haben wir die neuen Schülersprecherinnen gewählt. Das Ergebnis: Lara Engbert und Noёmi Damwerth teilen sich das Amt der Schülersprecherin und Lisa Trentmann ist ihre würdige Stellvertreterin. Als es langsam Abend wurde, hatten wir bereits einiges geschafft und spielten draußen das traditionell chaotische Chaosspiel, bei dem wir z.B. einen Liebesbrief an einen Salzstreuer schreiben mussten. Als um 22.00 Uhr Bettruhe herrschte, fingen wir alle erst richtig an. Am nächsten Morgen, ca. um 8.00 Uhr, setzten wir unsere Arbeit trotz Schlafmangels fort. Nachdem wir uns später gegenseitig die Ergebnisse präsentiert und viele lustige Fotos von uns geschossen hatten, warteten wir im Eingangsbereich auf den Bus. Als dieser dann endlich kam, rannten wir schneller als Usain Bolt auf ihn zu, um den besten Platz zu bekommen. Um ca. 13.20 Uhr fuhren wir heimwärts und unterhielten uns über die "alten" Zeiten in der Jugendherberge. Am Nachmittag kamen wir wieder in Münster an und verabschiedeten uns. Es war eine unglaublich schöne Fahrt mit tollen Erinnerungen… Danke!

Nele Davids (8d) und Julia Mühlan (8d)

 

 

Fruchtwoche

Die Fruchtwoche der SV fing für uns von der SV schon am Freitag an, denn einige von uns gingen einkaufen und kamen mit zwei vollgepackten Einkaufswagen voll mit Früchten und Säften zurück. Doch die eigentliche Arbeit begann erst am Montagmorgen. Um 7 Uhr fanden wir uns zusammen und schnitten Obst und Früchte für die kleinen Obstsalate, die wir vor dem Unterricht und in der ersten Pause verteilten. Am Dienstag gab es ein Rezept für einen dieser Obstsalate.Mittwoch trafen wir uns wieder vor der Schule und bereiteten leckere Fruchtcocktails vor, die wir, wie die Obstsalate, verteilten. Donnerstag gab es wieder ein Rezept, diesmal für einen leckeren Smoothie. Und wir versprechen euch: Dies wird nicht die letzte Fruchtwoche bleiben!Muriel

 

Saubere Klasse 2012-2013

Das Projekt „saubere Klasse“ ist abgeschlossen. Der erste Preis war ein Zuschuss von 70€, über den die Klasse frei verfügen kann. Die Klasse kann das Geld z.B. für den Wandertag, einen Filzworkshop, einen Zoobesuch oder einen Tanzworkshop bei RebelTanz nutzen.

Gewonnen hat den Preis die Klasse 5b und den zweiten Platz hat sehr knapp die Klasse 5c bekommen!

Bei dem Projekt ging es darum, dass die Klassen ihre Klassenräume sauber halten. Zum einen, damit die Putzfrauen nicht so viel Arbeit haben, zum anderen, weil lernen in einem sauberen Raum einfach mehr Spaß macht. Die Mädchen aus der Mini-SV sind möglichst oft durch die ihnen zugeteilten Klassen gegangen und haben dort als Überraschungsbesuch die Klassen kontrolliert. Den Mädchen hat es Spaß gemacht die Klassen nach den Kriterien sauberer Boden, Fächer, Tische, Tafel und Fensterbank zu bewerten. Wir werden nach Möglichkeit das Projekt nächstes Jahr wieder starten.Lisa

 

 

 

"Ich schenk dir meinen Stern" Weihnachts-aktion 2012

Die SV organisierte in den letzten Wochen in Zusammenarbeit mit der Organisation „Aktion Kleiner Prinz“ aus Warendorf das Projekt „Ich schenk dir meinen Stern“. Dabei wurden von den Schülerinnen kleine weihnachtliche Pakete gepackt, die dann zusammen mit den Paketen von anderen Schulen zu bedürftigen Kindern nach Rumänien gebracht wurden. Mit einer überraschenden Anzahl  von 370 Päckchen zeigte die Marienschule großes Engagement. Auch die stellvertretende Schülersprecherin Lisa Trentmann zeigte sich sehr erfreut über die große Beteiligung der Schülerinnen und des Kollegiums: „Wir haben natürlich gehofft, dass sich viele an unserer Aktion beteiligen, aber dass so viele Pakete zusammenkommen, damit hätten wir wirklich nicht gerechnet!“. Durch die Aktion wurde die Weihnachtszeit an der Marienschule eingeläutet und gezeigt, dass auch das Verschenken sehr viel Freude bereiten kann.

(Bilder in der Galerie)

5er Halloween party 2012

Am 2. November 2012 feierten wir, die SV, mit den Fünftklässlerinnen eine Halloweenparty. Die Halloweenparty bestand aus einem Kostümwettbewerb, vielen Spielen, einem Gruselgang und einem Buffet, welches freundlicherweise von den Eltern zur Verfügung gestellt wurde. Am Anfang des Gruselgangs wurde eine Geschichte erzählt und er endete in einer Disko, in der die Fünftklässlerinnen ihre Tanzkünste unter Beweis stellen konnten. Durch einen kleinen Teilnahmebeitrag konnten Knabbereien und eine tolle Deko zur Verfügung gestellt werden. Die SV war sehr erfreut über viele verschiedene Kostüme und blickt auf eine spannende Halloweenfeier zurück.Mini-SV



SV-Pausen:

Dienstags 2. große Pause

Donnerstags 2. große Pause

Im SV-Raum (im Keller neben dem Selbstlernzentrum).